motorfahrzeugkontrolle

Wie funktioniert das eigentlich mit der MFK-Prüfung?

Die MFK-Prüfung, also die Motorfahrzeugprüfung, steht jedem Autobesitzer irgendwann mal bevor. Damit alles rund läuft, haben wir Ihnen ein paar wichtige Punkte und Eckdaten zusammengefasst.

Die MFK einfach erklärt

Eine Motorfahrzeugkontrolle ist eine Prüfung für Ihr eingelöstes Fahrzeug, damit dieses auch sicher für die Strassen ist. Ihr Auto wird einmal komplett überprüft, von den Lichtern bis zu Bremsen und Reifen. Sollte etwas nicht in Ordnung sein, muss das Problem behoben werden und – je nach Kanton – erneut vorgeführt werden. Sobald Ihr Auto dann als betriebssicher angesehen wird, wird es im Fahrzeugausweis neu ausgewiesen.

Wann muss ich mein Fahrzeug vorführen?

Wie oft Sie Ihr Auto zur periodischen Fahrzeugprüfung bringen müssen, hängt vom Alter des Fahrzeugs ab. Grundsätzlich gelten folgende Zeitangaben für PKW:

  • 5 Jahre nach der ersten Inverkehrsetzung
  • 3 Jahre nach der ersten Prüfung
  • 2 Jahre für die restliche Zeit

Natürlich darf man sein Auto jederzeit vorführen und muss nicht nur nach den oben genannten Intervallen agieren. Möchten Sie Ihr Auto verkaufen, können Sie auf Wunsch eine MFK-Prüfung anmelden. So haben Sie teilweise mehr Chancen auf einen guten Verkauf. Verändern Sie aber etwas an Ihrem Fahrzeug, zum Beispiel Tuningmassnahmen, sind Sie selbst für einen Termin verantwortlich. Das wäre dann eine ausserordentliche Prüfungspflicht. Ebenso müssen sich importiere Fahrzeuge vor der ersten Inverkehrsetzung in der Schweiz einer Kontrolle unterziehen.

Auf was muss ich vor der Prüfung achten?

Lassen Sie ihr Fahrzeug unbedingt vorher einmal durchchecken. Das kann eine Autogarage in Ihrer Nähe sein, oder über verschiedene Anbieter, die einen sogenannten MFK-Vortest machen. Ihr Auto muss gereinigt und betriebssicher sein, wenn Sie es beim Strassenverkehrsamt im jeweiligen Kanton vorführen. Mitnehmen müssen Sie nur den Fahrzeugausweis.

Wie läuft eine MFK ab?

Sie bekommen vom Strassenverkehrsamt Ihres Kantons eine Einladung zur Prüfung mit Ort, Datum und Zeit. Erscheinen Sie immer 5 Minuten vorher, damit alles rund läuft. Die Kontrolle bei einem PKW dauert ca. 25 Minuten. Bei der Prüfung werden dann Verkehrs- und Betriebssicherheit überprüft. Die Experten prüfen alle relevanten Teile Ihres Fahrzeugs. Unteranderem werden die Identifikation, Bremsen, Lichter, elektrischen Anlagen und die Lenkung getestet und allfällige Mängel notiert.

Gut zu wissen: Falls Sie den zugewiesenen Termin nicht wahrnehmen können, können Sie online, per Telefon oder schriftlich den Prüftermin verschieben. Ändern Sie den Termin online, fallen keine Kosten an. Wiederum bei den anderen zwei Optionen schon. Je nach Kanton gibt es verschiedene Fristen für die Änderung, erkundigen Sie sich beim jeweiligen Strassenverkehrsamt.

Was müssen Sie tun, wenn Ihr Auto Mängel aufzeigt?

Es wird zwischen leichten, mittelschweren und schweren Beanstandungen unterschieden.

  • Die leichten Mängel müssen Sie umgehend beheben und bestätigen mit Ihrer Unterschrift, dass Sie das auch tun werden. Dann dürfen Sie den Fahrzeugausweis gleich wieder mitnehmen und gehen.
  • Bei mittelschweren Beanstandungen können Sie das Fahrzeug bei einer Werkstatt in Ihrer Nähe zur Reparatur bringen. Dabei spricht man von einem Reparaturbestätigungsverfahren, kurz RBV. Eine vom Strassenverkehrsamt anerkannte Autogarage kann nach der Behebung der Fehler eine Bestätigung ausstellen und Sie müssen Ihr Fahrzeug nicht mehr vorführen gehen.
  • Bei schweren Mängeln müssen Sie, nach dem Beheben der Fehler, Ihr Fahrzeug innerhalb von 30 Tagen nochmals beim Strassenverkehrsamt bei einem Experten vorführen. Ist dann alles in Ordnung, bekommen Sie den Stempel in den Fahrzeugausweis und Sie sind für die nächsten 2 oder 3 Jahre sicher auf der Strasse unterwegs.

Falls Sie noch keine geeignete Werkstatt gefunden haben, suchen Sie doch über unsere Seite garage-advisor.ch eine passende Autogarage in Ihrer Nähe. Einfach Ihre Postleitzahl eingeben und losstöbern. Nun drücken wir Ihnen die Daumen und wünschen gutes Gelingen an Ihrer nächsten MFK-Prüfung.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *