Unfall und was jetzt?

Autopanne oder Unfall – und was jetzt?

Wissen Sie, wie man sich bei einer Panne auf der Strasse richtig verhält? Oder was Sie als erstes tun können, wenn ein Autounfall passiert ist? Viele würden behaupten, sie seien in einer Notfallsituation etwas unsicher. Wir erklären Ihnen, was Sie in welcher Reihenfolge tun können, um sich oder anderen zu helfen. Um sich selbst und die Verkehrsteilnehmer nicht weiter zu gefährden, sollten Sie Ihr Fahrzeug und die Umgebung schnellstmöglich sichern.

Wie verhalten Sie sich bei einer Panne am eigenen Fahrzeug?

Falls Ihr Auto auf einer Autobahn plötzlich nicht mehr weiter will, oder der Boardcomputer empfiehlt, nicht weiterzufahren, sollten Sie Ihr Auto sofort Richtung Pannenstreifen führen. Bewahren Sie immer einen kühlen Kopf, versuchen Sie, klar zu denken. Sobald Ihr Fahrzeug auf der Seite steht, schalten Sie den Warnblinker ein und gehen mit dem Pannendreieck auf der Strecke zurück. Stellen Sie es ca. 250 Meter (Auf 50er/80er Strecken reicht auch schon 50-150 Meter) vor Ihrem Standort auf die Seite, damit die anderen Lenker Ihre Panne früh genug sehen können. Tragen Sie dabei immer eine Schutzweste.

Gehen Sie vom Pannenfahrzeug weg, am sichersten hinter die Leitplanke. Nun können Sie über Ihr Handy oder über die Notrufsäule den Pannendienst verständigen. Vielleicht haben Sie bei Ihrer Versicherungspolice einen Pannendienst inklusive, dann rufen Sie am besten gleich da an. Auch als Mitglied beim TCS haben Sie immer 24h Pannenhilfe dabei. Es ist immer besser, wenn Sie als betroffene Person selbst anrufen. So können Sie dem Pannendienst alle nötigen Angaben abliefern. Sie müssen unteranderem Ihren Standort genau angeben können, also schauen Sie sich vor dem Telefonat kurz um. In welche Richtung fahren Sie? Zwischen welchen 2 Ausfahrten befinden Sie sich genau?

Der Pannendienst sollte in 30 – 60 Minuten bei Ihnen sein. Bleiben Sie so lange hinter der Leitplanke und achten Sie auf Ihre Sicherheit. Falls Sie im Anschluss dann eine Autogarage in Ihrer Nähe suchen, können Sie hier nachlesen, wie sie Ihre perfekte Werkstatt finden können.

Und wie verhalten Sie sich richtig bei einem Autounfall?

Geraten Sie je in einen Verkehrsunfall, ob selbstverschuldet oder nicht, müssen Sie sofort anhalten und bleiben, bis alles geklärt ist. Richtiges Verhalten an der Unfallstelle kann sogar Leben retten. So müssen Sie handeln.

  1. Überblick verschaffen

Anhalten und Warnblinker einschalten

Schauen Sie um sich. Wie viele Beteiligte sind da? Wie sind die Art und Lage des Unfalls?

Ruhe bewahren

  1. Unfallstelle absichern und Nothilfe leisten

Ziehen Sie sich eine Warnweste an

Pannendreieck möglichst weit zurück aufstellen

Bringen Sie Verletzte aus der Fahrbahn/Gefahrenzone

Leisten Sie erste Hilfe

  1. Alarmieren Sie die Rettungsdienste

117 – Polizei

144 – Sanität

118 – Feuerwehr

Falls Ihnen aus irgendeinem Grund gerade keine spezifische Nummer einfällt, können Sie jederzeit die 112 anrufen. Dies ist die allgemeine Notrufnummer und wird Sie an den richtigen Ort weiterleiten.

  1. Betreuen Sie Verletzte und sich selbst

Achten Sie gut auf die verletzte(n) Person(en). Versuchen Sie so gut es geht, erste Hilfe zu leisten und lassen Sie sie nie aus den Augen. Bleiben Sie so lange bei Ihnen, bis der Rettungsdienst kommt und übernimmt.

 

Sie sehen, es ist nicht einfach und die Hilfe/Rettung muss schnell angegangen werden. Versuchen Sie, jederzeit einen kühlen Kopf zu bewahren. Das geht am besten, wenn Sie wissen, was zu tun ist. Deshalb haben wir hier noch ein paar Tipps für einen Unfall auf der Autobahn zusammengefasst.

  • Fahrzeug sofort auf den Pannenstreifen lenken – sofern das möglich ist
  • Warnblinker und eventuell Abblendlicht einschalten
  • Polizei informieren – 117 oder 112
  • Warnweste anziehen und das Fahrzeug verlassen – achten Sie auf den Verkehr!
  • Begeben Sie sich in Sicherheit und verschaffen Sie sich einen Überblick
  • Gehen Sie winkend mit dem Pannendreieck ca. 150 Meter zurück
  • Bringen Sie Verletzte aus der Gefahrenzone, sofern Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen
  • Erste Hilfe leisten bis die Rettungskräfte eintreffen

 

Gerade jetzt, wenn es kälter wird, die Strassen eisiger und die Sicht schlechter wird, ist absolute Vorsicht geboten. Sie können hier bei Punkt 4 lesen, wie sich Ihr Fahrstil verändern sollte, um Unfälle und Pannen zu verhindern. Halten Sie auch sonst auf den Strassen immer genügend Abstand zu den anderen Verkehrsteilnehmern.

Garage-advisor.ch wünscht Ihnen eine gute und sichere Fahrt! Möchten Sie etwas fragen oder Ihre Meinung zum Thema äussern, können Sie untenstehend einen Kommentar verfassen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *